Projekte

3 Sep 2020

Grundlagen der Fotografie/Sachfotografie

Fotografie ist harte Arbeit, eine ganze Philosophie, welche man für ein erfolgreiches Werk beherrschen muss. Ein Merkmal für eine gelungene Fotografie ist, dass nicht nur das Äußerliche festgehalten wird, sondern das Wesen bzw. die Persönlichkeit zum Ausdruck gebracht wird.

Im Studienmodul „Grundlagen der Fotografie/Sachfotografie“ im Wintersemester 2019/2020 lernten die Studierenden des Masterstudiengangs „Informationsdesign und Medienmanagement“ wichtige Aspekte der Fotografie kennen:

  • Einführung in die Grundlagen der Fotografie (Blende, Belichtungszeit, Empfindlichkeit, Brennweite, usw.)
  • Einführung in die professionelle Studio-, Licht- und Kameratechnik mit der Möglichkeit der eigenverantwortlichen Foto-Studionutzung
  • Einsatzmöglichkeiten und Aussage von Licht- und Kameraführung
  • Grundlagen und Möglichkeiten der Bildkomposition. Einfluss von Perspektive, Schärfe, Kontrast und Farbe auf die Bilddeutung.

Die erworbenen Kenntnisse haben sie direkt bei der Realisierung der Prüfungsaufgabe eingesetzt. Bei der Prüfungsleistung handelte es sich um eine kreative/technische Leistung bei der Erstellung der Bilder mit dem Thema „Handwerk“. Die Bilder konnten als Serie oder Geschichte konzipiert werden. Es sollte in allen Aufnahmen vorhanden/ersichtlich sein und als Detail, Porträt, usw. realisiert werden. Wichtig für die Erstellung einer Fotografie war die Verwendung von fotografischen Gestaltungsmitteln (u.a. Schärfe, Unschärfe, Blende, Zeit, Brennweite, Perspektive). Darüber hinaus sind der Bildaufbau und die Bildkomposition für die Qualität der Abbildung verantwortlich. Am Ende haben die Studierenden möglichst kreative einzigartige Ergebnisse in die Welt gebracht.

Auf der erste Fotoserie von Gregor Heppel ist Geigenbaumeister Wolfram Ries abgelichtet, welcher eine eigene Werkstatt am Domplatz in Halle hat und mehrjährige Arbeitserfahrung als Geigenbauer besitzt.

 

„Fascinators, Haarkämme und kleine Hüte von Faunauge sind einzigartige Kunstwerke. Weiß für Hochzeiten, Schwarz für dunkelromantische Feiern oder bunter Vintagestyle. Jedes Unikat wird im Leipziger Atelier von Hand bearbeitet Fascinators, Haarkämme und kleine Hüte von Faunauge sind einzigartige Kunstwerke. Weiß für Hochzeiten, Schwarz für dunkelromantische Feiern oder bunter Vintagestyle. Jedes Unikat wird im Leipziger Atelier von Hand bearbeitet.“ Franziska Klappstein erzählte in einer Fotoserie von diesem einzigartigen Handwerk.

 

Das Buchhandwerk ist eine sehr sorgfältige und kreative Kunst. Seine Vielseitigkeit wird durch eine Serie von Fotografien aus der Buchbinderei Rappsilber gezeigt. Arbeit von Ksenia Koshkina.

 

Weiter folgt die Schwarz-Weiß Serie von Luisa Köhler aus der Autowerkstatt.

Projektdaten:

Lehrveranstaltung: Grundlagen der Fotografie/Sachfotografie
Dozent Thomas Tiltmann
Teilnehmer: Studierende von MIDMM19
Zeitraum: Wintersemester 2019/2020