Projekte

24 Apr 2019

Gestaltungslehre: Vom Mathebuch zum Experimentierbuch mit grafischer Vielfalt

Nach einem sehr intensiven ersten Semester haben Studierende des Studiengangs Informationsdesign und Medienmanagement den Einsatz von gestalterischen Mitteln erlernt und im Modul Gestaltungslehre von der Theorie in die Praxis umgesetzt.

Die Studienarbeiten zu Themen wie Ordnung, Farblehre und Abstraktion wurden eingebunden in ein „Experimentalbuch“. Jedem Studierenden stand es frei ein eigenes Buch mitzubringen und dieses mit den Studienarbeiten zu gestalten. Weitere Modifizierungen des Buches sind beispielsweise entstanden durch das Untersuchen und Hervorheben von Textcodierung, Text- und Bildverhältnis, und Weißräumen.
So entstanden aus alten Mathematik-, Heilkräuter-, Biologiebüchern grafisch vielfältige und thematisch völlig unterschiedliche Arbeiten.

Einige Impressionen mit Beispielen von David Rösler, Ellen Christin Boll und Michele Rachner:

Projektdaten:

Lehrveranstaltung: Gestaltungslehre
Projektleiter: Prof. Kerstin Alexander
Teilnehmer: Studierende von MIDMM18
Zeitraum: Wintersemester 2018/2019

1 Response

  1. Hervorragende Beiträge!

    Ich habe selten akademische Inhalte greifbarer und moderner präsentiert gesehen. Vielen Dank, dass Sie uns solch eine große Menge an interessanten Inhalten zur Verfügung stellen. Die weitreichende Untersuchung des UX und UI Bereichs findet sich wirklich in der modernen Darstellung Ihrer Website wieder.

    Vielen Dank! Ich freue mich schon auf weitere Beiträge.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Niels

Leave a Reply