Projekte

13 Mrz 2019

Usabilty Testing: Praxisprojekt mit dem Unternehmen Tutory und dem Ernst Klett Verlag

Das Leipziger Unternehmen Tutory hat die webbasierte Anwendung „Tutory“ entwickelt, mit der Lehrende online Arbeitsblätter für ihre Schüler erstellen können. Die Lehrenden können sich kostenlos registrieren, Arbeitsblätter erstellen und diese mit anderen Lehrenden teilen. Die Anwendung bietet etliche Bausteine, um Arbeitsblätter für verschiedene Fächer, wie z.B. Deutsch oder Mathe zu gestalten. Tutory soll das Erstellen von Unterrichtsmaterial somit erleichtern. Im Auftrag des Ernst Klett Verlags und in Zusammenarbeit mit Tutory haben Studierende des Masters Informationsdesign und Medienmanagement im Wintersemester 2018/19 einen Usability-Test für die Anwendung durchgeführt.

Die Aufgabe der Studierenden war es, im Rahmen des Moduls “Projekt Usability Testing” die Bedienbarkeit und Benutzerfreundlichkeit von Tutory zu untersuchen. Das Ziel des Usability-Tests war es, herauszufinden, wie gut Grundschullehrer*innen mit Tutory zurechtkommen, wenn sie damit Aufgabenblätter erstellen . Zum einen galt es herauszufinden, wie gut sich Tutory im Allgemeinen bedienen lässt. Zum anderen interessierte die Frage, ob den Lehrenden nach schon alle wichtigen und notwendigen Funktionen vorhanden sind, vor allem für den Bereich Grundschule.

Bei Tutory gibt es verschiedene vorgefertigte Bausteine, die in einer Liste nach Kategorien angeordnet
sind. Diese Bausteine können in das Arbeitsblatt gezogen und anschließend bearbeitet
und angepasst werden.

Benutzeroberfläche von Tutory

Benutzeroberfläche von Tutory

Zu Beginn wurde die Usability von Tutory mithilfe von heuristischen Methoden beurteilt und daraus eine entsprechende Aufgabenstellung entwickelt. Aufgabe der Probanden war es, ein Arbeitsblatt mit verschiedenen Bausteinen zu erstellen, die Bausteine zu bearbeiten und das Arbeitsblatt anschließend als PDF zu exportieren. Bei der Aufgabenstellung wurde darauf geachtet, dass damit die Bedienbarkeit und Benutzerfreundlichkeit von Tutory gut untersucht werden konnte. Der Usability-Test wurde mittels empirischer Methoden überwacht. Durch einen Fragebogen, Lautes Denken und Interviewfragen sollten die subjektiven Einschätzungen der Versuchsteilnehmer ermittelt werden. Mit der Methode Eye Tracking sollte anhand der Blickbewegungen ermittelt werden, wo die Versuchsteilnehmer wann und für wie lange hinschauen. Insgesamt nahmen sieben Probanden an dem Test teil – dabei spielte das Alter und Geschlecht der Probanden keine Rolle.

Die Durchführung des Tests mit den Probanden umfasste ca. 40 Minuten und lief folgendermaßen ab:

  1. Fragebogen 1 ausfüllen
  2. Aufgabenstellung erarbeiten – dabei Verwendung der Methoden Eye-Tracking und Lautes Denken
  3. Fragebogen 2 ausfüllen
  4. Beantworten der Interview-Fragen
Heat Map: Grafische Darstellung der Fixationen und ihrer Dauer der Versuchsteilnehmer mit Fehlern bei Aufgabe 1

Heat Map: Grafische Darstellung der Fixationen und ihrer Dauer der Versuchsteilnehmer mit Fehlern bei Aufgabe 1

Die Untersuchung von Tutory ergab, dass die allgemeine Bedienbarkeit insgesamt als positiv bewertet wurde. Ungereimtheiten im Aufbau des Programms könnten durch strukturelle Anpassung, Vermeidung von Inkonsistenzen und geeigneten Hilfe-Optionen sowie Schulungen schnell behoben werden. Hinsichtlich des zweiten Teils der Forschungsfrage, ob den Lehrenden nach schon alle wichtigen und vor allem für den Bereich Grundschule notwendigen Funktionen vorhanden sind, zeigte der Test jedoch, dass gerade für das Anwendungsgebiet Grundschule noch wichtige Funktionen fehlen. Es wurde von den Versuchsteilnehmern angemerkt, dass überprüft werden muss, inwiefern die Funktionen im Programm mit dem aktuellen Lehrplan zusammenpassen. Zudem wurden mehr spielerische Aufgabentypen gewünscht, die gerade in den niedrigen Klassenstufen für Auflockerung sorgen würden.

Text und Bilder von Aroso Mahaiuddin

Projektdaten

Praxispartner Tutory, Ernst Klett Verlag Leipzig
Projektleiter Prof. Dr. Michael Meng
Mitwirkende: Masterstudierende IDMM17
Lehrveranstaltung: Projekt Usability Testing
Zeitraum: Wintersemester 2018/19

1 Response

  1. Sehr interessantes Projekt, was heutzutage viel Anwendung findet. Solche Themen werden immer wichtiger, besonders wenn es um Websiteoptimierung geht.

Leave a Reply