Projekte

3 Mrz 2016

Datenspeicherung sichtbar machen – Ein Corporate Design für Optical-Data-Systems

Das Unternehmen Optical-Data-Systems aus Dresden hat es sich zur Aufgabe gemacht, Daten auf lange Zeit auf Mikrofilm zu speichern. Um dieses Alleinstellungsmerkmal visuell glaubhaft zu kommunizieren, wurden die Studenten des Masters ‘Informationsdesign und Medienmanagement’ damit beauftragt, ein Logo sowie das Corporate Design zu gestalten.

Die Datenspeicherung wird über eine Laserbeschriftung realisiert und über ein additives Farbschema codiert. Da dieser Vorgang die Kerntätigkeit des Unternehmens darstellt, wurde er als QR-Code stilisiert im Logo dargestellt. Die verwendeten Farben Rot, Grün, Blau sind maßgebend für die Vorgaben des Corporate Designs. So entstanden unter anderem Briefvorlagen, Visitenkarten, Multimedia, Videos und Ausstattungen für Messestände.

 

Projektdaten:

Praxispartner: Optical-Data-Systems GmbH
Lehrveranstaltung: Corporate Design
Projektleiter: Prof. Dipl.-Grafikdesignerin Kerstin Alexander
Teilnehmer: Studierende von IDMM14
Zeitraum: Wintersemester 2015/ 2016